Bergamont E-Line Summerville

Bergamont E-Line Summerville N8Gelungenes Comeback: Nachdem wir in ElektroRad 2-2012 beim Summerville starkes Rahmenflattern monierten, arbeitete Bergamont intensiv an der Steifigkeit des eleganten Schwanenhalsrahmens und behielt das Grundkonzept des Lifestyle-Retro-Modells bei. Herausgekommen ist das Summerville C N8, mit Ballonreifen in Creme, überdacht von echten Schutzblechen. Blickfänger sind der filigrane, eisblaue Rahmen und die - in Styling und Farbe perfekt abgestimmten Komponenten: Doppelpacktasche, Ledersattel und Leder-Ergogriffe mit echten Nähten. Für helles Licht sorgt ein Retroscheinwerfer, in dessen Chromgehäuse modernste LED Technik sitzt. Links am ergonomisch zum Fahrer gezogenen Lenker (M-Form) sitzt eine symphatisch klingende Ding-Dong Glocke, gleich neben der Fernbedienung (mit Schiebehilfeknopf) für das Bosch Display. Als Antrieb dient ein Bosch Motor mit 300 Wh-Akku im Gepäckträger. Gut gefällt uns die wartungsarme 8-fach Freilaufnabe mit Antirostkette.

Optik und Fahren macht Spaß

Lob für Bergamont: Die Flattertendenzen sind deutlich geringer geworden - beidhändige Lenkerführung lassen sie vergessen. Das Rad läuft souverän geradeaus und ist bei unseren Testerinnen ein sehr beliebter, agiler Spaßmacher. Der Bosch Motor gibt ordentlich Kraft hinzu. Anfahren am Berg: Klasse! Die Breitreifen rollen und dämpfen gut. Lob für Sitzposition, Gesamtergonomie und Bremsleistung.

Fazit:

Design-Tipp für Bergamont. Unsere Feldtester waren begeistert von Optik und Fahrleistungen. Gewicht und leichtes Rahmenflattern führten leider zu "Gut". Sonst wäre das Summerville "Sehr gut".

+ schickes, stimmiges Retro-Design

+ Antrieb

+ sichere Hydraulikbremsen

+ gute Komponetenaustattung

- Leichtes Rahmenflattern

- Gewicht

 

Hotline

089-32606263

Kostenlos anrufen!

Bike Leasing

Bike Leasing

Versicherung

ENRA Versicherung