Mann und Frau

Die Becken von Mann und Frau unterscheiden sich allein aufgrund der Tatsache, das ein Frauenbecken eine Geburt ermöglichen muss. Für uns interessant ist allerdings die Auflage auf dem Sattel und hier ist der Unterschied geringer als oftmals angenommen.

Mann und Frau

Das von SQLab entwickelte Konzept den Abstand der Sitzknochen zu messen lieferte interessante Erkenntnisse. Aussagekräftige Statistiken über den für den Sattel relevanten Sitzknochenabstand gab es bislang nicht. Bei der Internetrecherche zum Thema Sitzknochen findet sich sehr viel über z.B. Schäferhunde aber so gut wie gar nichts über den Menschen. Die von SQLab über Jahre entwickelte Statistik ergibt, dass der Sitzknochenabstand bei Männern im Bereich von 6cm bis 16cm liegt und bei Frauen zwischen 9cm und 17cm.

Der bislang kaum beachtete anatomische Unterschied des bei Frauenbecken meist deutlich tieferliegendem Schambeinbogens führt häufig zu unangenehmen Druckstellen auf der Sattelnase.

Es gibt also viele Frauen mit sehr kleinem Sitzknochenabstand und viele Männer mit sehr großem Abstand. Eine Vermessung des Sitzknochenabstands beim SQlab Fachhändler erleichtert die richtige Sattelwahl und erspart unnötige Testfahrten. Unterschiedliche Sättel für Damen und Herren sind mit dem SQlab Sattelkonzept nicht mehr zwingend nötig! Die tieferliegende Sattelnase entlastet die typische Problemzone des Mannes, den Dammbereich und ca. 2cm weiter vorne die Druckstelle weiblicher Schambeinbogen und Sattelnase. (Der Unterschied zwischen Mann und Frau ist mit gerade mal zwei cm wohl doch noch etwas kleiner als oftmals angenommen.)

Druckmessbild Race Sattel

Typisches Druckmessbild einer Frau in sportlicher Sitzposition auf einem geraden, klassischen Race-Sattel mit deutlicher Druckspitze an Schambeinbogen/ Sattelnase

Druckmessbild Stufensattel Sattelnase

Druckmessbild einer durchschnittlich gebauten Frau in sportlicher Haltung auf dem SQlab 612 – ohne Druckspitzen auf der Sattelnase

Sattelnase

Druckstelle Sattelnase

Das Problem tritt gerne bei Frauen auf! Das tiefer liegende weibliche Schambein drückt auf die Sattelnase.

Lösungen:

  • Der Stufensattel mit abgesenkter Sattelnase reduziert den Druck gleichmäßig.
  • Den Sattel nach vorne/unten zu neigen hat den selben Effekt – die Fahrerin rutscht allerdings nach vorne in den schmalen Sattelbereich ab.
  • Eine aufrechtere Sitzposition hebt das Schambein an. Wichtig: Sattelbreite erneut überprüfen!

Hotline

089-32606263

Kostenlos anrufen!

Bike Leasing

Bike Leasing

Versicherung

ENRA Versicherung

Auto & Fahrrad

Echte Innovation! Die kleinsten und leichtesten Träger, die Uebler jemals entwickelt hat. Eine gelungene Symbiose zwischen intelligentem Leichtbau und perfekter Ingenieurskunst. Die Träger verfügen über einen völlig neuen, hebellosen iQ-Verschluss, der das Handling nochmals vereinfacht. Dabei steht auch die neue i-Serie konsequent für Sicherheit, Produktqualität und Belastbarkeit. "Made in Germany" - mit 3 Jahren Garantie!
EUR 599,00
inkl. 19 % MwSt.